AKTUELLE INFORMATIONEN ~ verfasst am 20.06.2017

Die Wegwarte erobert sich meine Terasse


WER DARF BLEIBEN???

Alle Jahre wieder stehe ich vor der schwierigen Entscheidung, welche Pflanzen auf der Terrasse bleiben dürfen und welche gehen müssen, damit es auch für die Menschen noch ein bisschen Platz gibt. Dieses Jahr haben sich neben stattlichen Exemplaren von bitter-scharfem Rucola und strahlend-gelber Nachtkerzen vor allem eine ganze Schar Wegwarten durch die Terrassenritzen geschoben - manche bis zu 1,50 m hoch! Zugegebenermaßen sind sie mir in ihrem ersten Lebensjahr kaum aufgefallen. Und als Wegwarten-Liebhaberin beschränke ich mich momentan lieber auf ein paar Quadratmeter weniger, um diesen wunderschönen Pflanzenpersönlichkeiten Platz zu machen. Dagegen sieht das Exemplar vom letzten Jahr (s.o.) eher sehr bescheiden aus. Und so freue ich mich jetzt schon auf die blaue Blütenpracht, die sich sicher bald einstellen wird, denn auch die Wegwarte ist eine Sonnenbraut und fängt um die Sommersonnenwende herum an zu blühen.

"Sonnwendkräuter" sind auch das Thema meines TV-Auftritts direkt am 21. Juni, was für mich nicht nur wegen der Sonnenwende ein sehr besonderes Datum ist - nicht zuletzt habe ich am 21. Juni 1999 meine Heilpraktikerinnen-Prüfung bestanden :-).
Auch mein Auftritt bei "Planet Wissen" - das Thema war "Steinzeitpflanzen auf Zukunftskurs - die Kraft der alten Sorten" kann immer noch hier angsehen werden.

Mein aktuellster Newsletter vom Mai 2017 kann immer noch gerne bestellt werden. Er enthält nicht nur einen Überblick über die Veranstaltungen, sondern auch viele interessante Links, so dass er hoffentlich recht kurzweilig und informativ ist.

Meine Sammlung an Heilpflanzen-Steckbriefen ist in den letzten Monaten wieder gewachsen - nach dem Spitzwegerich und Birke kam nun die Mariendistel neu heraus. Jeder Steckbrief ist eine Sammlung der wichtigsten Informationen über die Pflanze - inklusive einiger Rezepte. Auch wenn es dem Text nicht anzusehen ist: immer stecken viele Stunden Arbeit in einem solchen Werk! Wer mag, kann sich also dadurch einige Recherchen ersparen. Ich verkaufe die Steckbriefe für 1 Euro pro Stück.

In Mein Ländle können Sie derzeit - natürlich passend zu Johanni! - meinen Artikel über das Johanniskraut lesen. Danach wird die Ringelblume folgen und iim Herbst habe ich Rosskastanie als Thema gewählt.

Herzliche Sonnwend-Grüße
Astrid Fiebich

 


Astrid Fiebich auf YouTube:
Wer interessiert daran ist, vergangene Fernsehauftritte von mir im Internet anzusehen, kann dies bei YouTube tun: hier gibt es Infos über die Zistrose, Bitterstoffe, Bärlauch, Bockshornklee und Heilpflanzen gegen Erkältungen.